Page 7 - Saarländisches Ärzteblatt, August-Ausgabe
P. 7

A U S  D E R  ÄR Z TE K AMM E R                                ÄR
                                                                                                                    Z


                                                                                                                    TE K


                                    Ärztin                                                                          AMME R






       CORONA und FRAUEN         MiNET Saar –              Frauen viel von ihrem     im Voraus nicht, welche
                                 Mentoring netzwerk für    Potential und auch von    Mentees zu uns kommen,
       Das Corona-Warn-App-      Migrantinnen              ihrem Bildungskapital“, so   daher freuen wir uns über
       Konzept stammt von einer                            Iulia Fricke, Koordinatorin   einen gewissen Überschuss
       Frau: Carmela Troncoso ist   Als immigrierte Ärztin im  des Projektes. Um dieser   an Mentorinnen aus ver-
       spezialisiert auf den Schutz   Saarland Fuß fassen,   Situation zu begegnen,   schiedenen Berufsgruppen,
       der Privatsphäre im IT- Be-  dabei hilft MiNET Saar   wurde 2012 im Saarland das  neben Ärztinnen auch
       reich. Das ist wohl kein   Ärztliche Kolleginnen mit   Projekt „MiNET Saar –   Apothekerinnen oder
       Zufall. Frauen sind von   Migrationshintergrund     Mentoringnetzwerk für     Zahnärztinnen“, sagt
       Verletzungen der Privat-  gehören heute selbstver-  Migrantinnen“ geschaffen.   Iulia Fricke.
       sphäre anders betroffen als   ständlich dazu. Sie sind                        „Mentoring ist ein gut
       Männer.                   qualifiziert, arbeiten enga-  Vorbild ist KVINFO, das   erprobtes Tool aus der
                                 giert und sind aus Kliniken,  dänische Wissenszentrum   Wirtschaft wie auch aus
       Die IT-Spezialistin hat in   Praxen oder Laboren nicht   für Forschung zu Gender,   anderen Bereichen, wir
       Rekordzeit eine Corona-   mehr wegzudenken. Unter   Gleichstellung und Ethni-  setzen es erfolgreich seit
       Tracing-App konzipiert, mit   den Zuwanderinnen haben   zität. Die Förderung von   acht Jahren im Saarland
       der niemand heikle Daten   Ärztinnen einen vergleichs-  MiNET Saar erfolgt  durch   um. Wir haben ein einzig-
       sammeln kann. Die Assis-  weise guten Zugang, aber   eine Mischfinanzierung,   artiges Projekt aufgebaut,
       tenz professorin an der ETH   auch ihnen begegnen Hür-  momentan fördert das   in dem wir das ehrenamt-
       Lausanne konzipierte eine   den. Es gilt, Sprach barrie-  Ministerium für Soziales,   liche Engagement von
       App, welche die individuellen  ren zu überwinden, Aner-  Gesundheit, Frauen und   Frauen aus der hiesigen
       Bewegungsdaten nur auf    ken nungsverfahren durch-  Familie (MSGFF) zunächst   Gesellschaft mit der
       dem eigenen Smartphone    zustehen, geschriebene und   bis 2021. Danach ist die   Motivation von Migran-
       speichert. Die Daten sind   ungeschriebene Gesetze   Finanzierung bisher noch   tinnen in einem Tandem
       stark verschlüsselt, die   kennenzulernen und       offen.                    verbinden, um daraus einen
       Datenliste wird nach drei   Vertrauen in eine neue   Im Programm geben etab-  Mehrwert für die Gesell-
       Wochen gelöscht. Die verwen- Kultur zu gewinnen. Sie   lierte Mentorinnen migrier-  schaft zu kreieren“, so
       dete Bluetooth-Technologie   kämpfen mit unausgespro-  ten Frauen Einblicke in die   Iulia Fricke.
       sei nicht perfekt, so die   chenen Vorurteilen und   hiesige Gesellschaft und
       gebürtige Spanierin. Deshalb  eigenen Ängsten und   unterstützen bei bürokrati-  Bei Interesse an MiNET –
       könne es sein, dass einzelne  Ansprüchen.           schen Fragen durch Kennt-  als Mentorin oder Mentee –
       Kontakte nicht erfasst wer-                         nis des Arbeitsmarktes und   Kontakt zu Iulia Fricke:
       den. Doch der Datenschutz   Zunächst stehen zugewan-  im Umgang mit negativen   Tel. (0681) 938 8024 oder
       sei besser als bei den bereits  derte Akademikerinnen   und demoralisierenden   Mail an minet-saar@
       vorhandenen Apps aus Asien.  ohne persönliches und   Erfahrungen. Unter den bis-  frauengenderbibliothek-
       Dort sammle der Staat mit   berufliches Netzwerk da.   her ca. 150 Teilnehmerinnen  saar.de
       den Tracing-Apps Namen    „Viele Frauen werden erst   gab es bereits einige Ärztin-
       und Standortdaten. Carmela   für sich aktiv, wenn die   nen-Tandems, deren Mentees  www.frauengenderbibliothek-
       Troncosos Konzept wird in   beruflichen Fragen des   heute erfolgreich im Beruf   saar.de/minet-saar-
       demokratischen Staaten zum  Mannes und die Versor-  stehen. Der Zustrom an    mentoringnetz-fuer-
       Standard, weil Apple und   gung der Kinder geklärt   Mentees ist ungebrochen   migrantinnen/
       Google ihre Betriebssysteme   sind. Dann möchten sie   hoch. „Wir sind immer auf
       dafür angepasst haben.    auch ihre Chance bekom-   der Suche nach ehrenamt-  Kontakt zum
       (Quelle: div., frauensicht.ch)   men und es dauert länger.   lichen Mentorinnen, auch   Arbeitskreis Ärztinnen:
                                 In dieser Zeit verlieren   Rentnerinnen. Wir wissen   eva.groterath@aeksaar.de



       Der Arbeitskreis Ärztinnen veröffentlicht an dieser Stelle regelmäßig Informationen von ÄrztInnen für ÄrztInnen.  7





                                                                                Saarländisches Ärzteblatt   n  Ausgabe 8/2020
   2   3   4   5   6   7   8   9   10   11   12